Hinter den Kulissen der Bitwala App - Wir stellen euch das Kryptobank-Team vor

Das Kryptobank-Team

Wir haben die letzten Monaten intensiv an unserer mobilen App gearbeitet.Das Ergebnis? Ein mobiles Bankkonto, das sowohl Krypto-Enthusiasten gerne nutzen als auch die täglichen Banking-Anforderungen erfüllt.

Wir haben es geschafft, das “Krypto-Bank-Team” in einem ruhigen Moment zu erwischen, um uns einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklung der Bitwala App (die jetzt auf iOS und Android verfügbar ist) zu geben. Unser Krypto-Bank-Team hat unermüdlich daran gearbeitet, die Registrierung und Erstellung von Bitcoin-Wallets nahtlos in die App zu integrieren, um euch den Bitcoin-Handel direkt aufs Smartphone zu bringen - jederzeit und überall.

Wen stellen wir euch heute vor? Maria, Jeremy, Shawn, sind unsere Rockstars auf Produktseite. Arif, Leo, Emad, Arturs und Amit sind die Superhelden hinter den Kulissen.

Das Wichtigste zuerst: Wie ist die Planung der App abgelaufen?

Shawn: Ungefähr so: „Lass uns so schnell wie möglich eine hammer App für iOS und Android entwickeln!”

Maria: Die gleiche Planung, die wir für jedes Feature machen, das wir entwickeln. Um es einfach auszudrücken: UI/UX und Technikkonzepte - notwendige Anforderungen - Entwicklung - Test. Es gibt einige Besonderheiten bei der Arbeit mit mobilen Apps, beispielsweise wie die App im App Store und Play Store aussehen wird, wie bestehende Bewertungen angezeigt werden, usw. Da haben wir eine ganze Menge “Neues” dazu gelernt.

Jeremy: Die Notwendigkeit eine hochmoderne App zu entwickeln, war vom ersten Designsprint absolut klar. Alles begann tatsächlich mit einem eher entmutigenden Prozess: Das komplette Banking-Interface musste von Grund auf neu entwickeln werden - natürlich “mobile-first”. Das ist heutzutage Standard und stellt sicher, dass die wichtigsten Komponenten auf dem kleinen Handybildschirm effizient priorisiert und korrekt dargestellt werden. Diese für das Web zu vergrößern ist deutlich einfacher als umgekehrt.

Arturs: Die Planung verlief ziemlich schnell. Nachdem die ersten groben Ideen umgesetzt waren, haben wir bereits einige Knackpunkte gefunden und währenddessen verbessert. Diese Herangehensweise hat es uns ermöglicht, bestimmte Teile der App, mit denen wir nicht zufrieden waren, direkt zu optimieren.

Was war das ultimative Ziel der App?

Maria: Viele Nutzer haben nach einer App gefragt und für uns ist es ebenfalls ein absolutes Muss in der digitalen Welt, in der unsere Kunden leben. Daher haben wir, sobald wir mit der Entwicklung der Web-App fertig waren, mit der mobilen App begonnen.

Shawn: In der heutigen Zeit ist eine mobile App für Finanzdienstleister unerlässlich. Unser Ziel war es von Anfang an, die Krypto- und Fiat-Welt reibungslos zu verbinden. Mit unserer neuen App kann man einfach zwischen beiden Welten wechseln, um seine Euro- und Bitcoin-Einlagen jederzeit nahtlos zu verwalten. Wir hoffen, dass die App unseren Kunden gefällt.

Jeremy: Das Hauptproblem, das wir für unsere Nutzer lösen, ist dass wir zwei sehr unterschiedliche Welten - Krypto und Fiat - nahtlos miteinander verbinden. Der Transfer zwischen Krypto-Börsen und dem eigenen Bankkonto war bisher langsam und kompliziert. Unser Ziel bei Bitwala ist es, diese beiden Welten in einem Konto zu vereinen - einfach und intuitiv. Wir sind sehr stolz auf unseren Web-App, mit der App fürs Smartphone können unseren Kunden jederzeit und überall auch von unterwegs auf ihr Konto zugreifen. An der Entwicklung dieser nahtlosen Integration haben wir sehr hart gearbeitet und das teilen wir jetzt natürlich gerne mit der Welt.

Was hat dich am meisten an der Entwicklung der App begeistert?

Maria: Es war echt spannend, die Funktionen, die wir im Web haben, an das mobile Format anzupassen, und zu entscheiden, was wir unseren Nutzern zusätzlich noch bieten können. Hinzu kam die Begeisterung, etwas Neues zu bauen!

Arif: Natürlich bin ich auch Bitwala-Kunden und großer Krypto-Fan. Als Entwickler und Nutzer war es für mich umso cooler, dass ich mein Bitwala-Konto jetzt auch per App verwalten konnte. Mit dem selben Interface und einigen zusätzlichen Funktionen (z.B. Push-Benachrichtigungen, schnelle und sichere Anmeldung per Fingerabdruck, usw.) , die im Web nicht verfügbar sind.

Leo: Für reibungsloses, alltägliches Banking ist eine mobile App unbedingt erforderlich. Es hat mir wirklich Spaß gemacht, daran zu arbeiten, diese Lücken zu schließen!

Kryptobank-Squad



Shawn: Am spannendsten war für mich die Integration des Anmeldeprozesses: Den bestehenden Web-Registrierungsprozess möglichst intuitiv und einfach fürs Handy zu optimieren, war eine interessante und zugleich schwierige Aufgabe. Heutzutage muss der Anmeldeprozess reibungslos verlaufen, ansonsten kehren einem die Kunden schnell den Rücken zu. Die Anforderungen aller Beteiligten zu koordinieren, zu planen und umzusetzen, war eine echte Herausforderung. Aber mit dem Endergebnis sind wir sehr zufrieden. Am besten gefällt mir die integrierte Video-Verifizierung, dadurch ermöglichen wir unseren Kunden die nahtlose Kontoeröffnung direkt in der App.

Emad: Okay, okay, okay… ich erinnere mich noch genau daran, wie wir eines Tages im großen Besprechungsraum saßen und erfahren haben, dass wir in nur zwei Monaten, eine mobile App von Grund auf neu entwickeln müssen: Herausforderung angenommen! Als Team haben wir eine schnelle, einfache, und zuverlässige App entwickelt, das Schlüsselwort dabei heißt Teamarbeit. Und, wir haben ein großartiges Team hier bei Bitwala, die App ist der beste Beweis dafür!

Jeremy: Bitcoin gelegentlich über die Web-App zu handeln war schon cool, aber mit unserer App fürs Smartphone ist das Bitwala Konto jetzt auch eine echte Alternative zu anderen Banken. Benachrichtigungen erhalten, Debit Karte sperren oder entsperren sowie natürlich Bitcoin senden, empfangen und handeln, egal wann und wo du gerade bist, ist schon unschlagbar. Mir macht es Spaß die App zu verwenden und freue mich schon darauf, was unsere Nutzer davon halten.

Was ist deine Lieblingsfunktion?

Maria: Mein Highlight ist, dass Bitcoin-Transaktionen (senden und verkaufen von Bitcoin) ganz einfach mit biometrischen Daten (Gesichtserkennung oder Fingerabdruck) autorisiert werden können. Für mich ist das echt aufregend, Bitcoin so einfach kaufen und verkaufen zu können.

Shawn: Meine Bitcoin und Euro-Einlagen in einem regulären, deutschen Bankkonto über eine App zu verwalten. Ich muss nicht mehr diverse Apps oder Webseiten öffnen, um einen Überblick über meine Finanzen zu erhalten, ich kann mit meiner Bitwala App einfach zwischen beiden Welten wechseln.

Arturs: Für mich ist es definitiv der Handel und alles was dazu gehört. Der Kauf und Verkauf von Bitcoin über Bitwala ist super einfach. Das halte ich für eine beachtliche Leistung angesichts der vielen komplexen Lösungen da draußen.

Was hat dir bei der Entwicklung der App am besten gefallen?

Maria: Wir sind ein tolles Team und die Zusammenarbeit macht immer Spaß, auch wenn wir so viele Herausforderungen zu meistern haben, der Teamgeist und das Engagement machen es spaßig und aufregend.

Amit: React native zu lernen, da ich das erste Mal an der Entwicklung einer mobilen Anwendung gearbeitet hab - es war fantastisch! Ich habe dabei eine Menge ziemlich cooler Dinge gelernt, vor allem was die verschiedenen Aspekte der Sicherheit betrifft.

Emad: Vor allem die Fehlerbeseitigung der React Native App hat immer Spaß gemacht, wenn du verstehst, was ich meine, react native ist großartig. #notLaunching.

Arturs: Großartige Kommunikation innerhalb des Teams und das ich Slipknot gehört habe, während ich Android entwickelt habe - beides auf jeden Fall für die erfolgreiche Entwicklung einer App essentiell.

Was kommt als nächstes? Kannst du uns schon was verraten?

Maria: Auf jeden Fall stehen wir noch am Anfang und haben viele spannende Ideen, die wir umsetzen werden. Bleib dran für weitere Informationen und Einblicke :)

Shawn: Absolut! Wir freuen uns darauf, die App weiter zu verbessern und neue, gewünschte Funktionen zu veröffentlichen sowie dabei gleichzeitig sicherzustellen, dass diese mit unseren Unternehmenswerten einhergehen.

Jeremy: Mit unserer Web und der mobilen App haben wir erfolgreich den Grundstein gelegt und können mit Zuversicht darauf aufbauen: Preisalarme, feinere Einstellungen und natürlich andere Kryptowährungen sowie möglicherweise weitere digitale Assets, um nur einige Ideen zu nennen. Es ist gerade eine wirklich aufregende Zeit bei Bitwala, und ich bin stolz darauf, für ein Unternehmen mit einer so ehrgeizigen Zukunftsvision zu arbeiten.

Bitwala ist jetzt für Android und iOS verfügbar.

Eröffnen dein kostenloses Konto bei Bitwala

Bitwala ist der einfachste Weg, Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen. Leg in wenigen Minuten los.